Thyracont-Analogline-Vakuumtransmitter-VCC200MA4-600

Kapazitiver Vakuumtransmitter VCC200 – Wenn Pirani- und Piezosensoren nicht in Frage kommen

Um unterhalb von 20 mbar präzise Messergebnisse zu erzielen, verwenden viele Anlagenhersteller Pirani-Sensoren. In Anwendungsbereichen mit hohem Staubaufkommen, Öldämpfen oder Korrosivgasen ist dies jedoch meist nicht möglich oder durch den häufigen Austausch der Sensoren zeit- und kostenintensiv. Die robusteren Piezosensoren decken zwar ebenfalls den gewünschten Messbereich ab, bieten jedoch oft nicht die für die Anlagen erforderliche Genauigkeit.

Mit dem kompakten Vakuumtransmitter VCC200 des Messtechnikherstellers Thyracont ist nun eine kostengünstige Alternative zu den bisher erhältlichen, kapazitiven Mess-Systemen erhältlich. VCC200 wurde speziell für den Bereich von 200 mbar bis 0,1 mbar entwickelt und misst unabhängig von der Art des verwendeten Prozessgases mit hoher Genauigkeit und Auflösung.


Der Nullpunktabgleich erfolgt einfach und schnell per Tastendruck. Durch seine widerstandsfähige Keramik-Messzelle ist der VCC200 weitgehend unempfindlich gegen Verschmutzung, Chemikalien und Korrosivgase und hat somit eine besonders lange Lebensdauer. Der Vakuumtransmitter kann mit Hilfe des linearen 4-20 mA Ausgang (0-10 V auf Anfrage) einfach an speicherprogrammierte Steuerungen angeschlossen warden.

VCC200 ist Teil der Produktfamilie Analogline, welche neben piezoresistiven Transmittern und Piranis auch passende Vakuumanzeige- und Regelgeräte umfasst. Einsatzbereiche sind Beschichtungsanlagen, Vakuumöfen und Anwendungen bei denen mit hoher Präzision gemessen werden soll.

» Mehr Informationen zum kapazitiven Vakuumtransmitter VCC